Die Grünen in Ditzingen

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN GRÜNEN IN DITZINGEN

Die nächsten Termine

Fraktionssitzungen:

Die Fraktionssitzungen finden jeweils dienstags im Mittelpunkt bei der Stadtbibliothek statt. Beginn um 19:00 Uhr mit dem öffentlichen Teil. Im Anschluss (gegen 20:00 Uhr) besprechen wir nichtöffentliche Sitzungsvorlagen (nur in der Fraktion).

Die nächsten Termine:

Di., 27.11.2018

Di., 22.01.2019 

Di., 12.02.2019

Di., 12.03.2019 

Di., 09.04.2019 

Di., 21.05.2019

Di., 09.07.2019

Wir freuen uns sehr über interessierte Besucherinnen und Besucher! Bitte vorher kurz anmelden per Mail an vorstand@gruene-ditzingen.de.

Grün leben - Grün handeln

    

Ausschreibung des Armin Zeeb Preises für ökologisches-  und bürgerschaftliches  Handeln im Landkreis Ludwigsburg 2018

Unter dem Motto  “Grün leben – Grün handeln“  loben der Kreisverband und die Kreistagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Landkreis Ludwigsburg zum fünften

Mal den Armin Zeeb Preis aus. Ökologisches Handeln (z.B. Naturschutz, regenerative Energien, Energieeinsparung) und bürgerschaftliches Handeln (z.B. Bildung, Soziales, Integration, Inklusion) sind die Themenfelder.

Infrage für den Armin Zeeb Preis kommen Menschen jeden Alters, Gruppen oder Einzelpersonen, die im Landkreis Ludwigsburg leben und sich außerhalb ihres Berufslebens mit ökologischen Themen und bürgerschaftlichen Handeln befassen. Sie können sowohl sich selbst bewerben als auch von Dritten vorgeschlagen werden. Eine Jury aus Kreistags- und Kreisvorstandsvertreter*innen sowie einem Sohn von Armin Zeeb werden die eingereichten Arbeiten und Ideen prämieren. Der Preis ist dieses Mal aufgeteilt in zwei gleich dotierte Preise mit jeweils 500 Euro (Ökologische Themen und bürgerschaftliches Handeln). Diese werden an unserem Neujahrsempfang im Februar 2019 überreicht werden.

Aussagekräftige Bewerbungen bzw. Vorschläge sollten bis 7.12.2018 per Brief oder E-Mail eingereicht werden:

Bündnis 90 / Die Grünen

KV Ludwigsburg

Wilhelmstraße 25

71638 Ludwigsburg

Tel.: 07141-927926

E-Mail: buero@gruene-ludwigsburg.de

Infos unter: www.gruene-ludwigsburg.de

Koordinator: Jörg Becker

m.j.becker@web.de

07156-964680

14.OKTOBER 2018

Dieselaffäre: Diesel-Einigung ohne Nutzen

02.10.2018

Wochenlang haben CDU, CSU und SPD über die technische Nachrüstung von Diesel-Pkw gestritten. Jetzt haben sich die Spitzen der großen Koalition auf ein  „Konzept für saubere Luft und die Sicherung der individuellen Mobilität in unseren Städten“ verständigt. Es wird den PKW Fahrern und den Menschen in den Städten aber außer Kosten für die Versäumnisse der Hersteller kaum etwas bringen. Mehr ........

Moderne Mobilität für saubere Luft

11. Juli 2018

Was tun für saubere Luft in Stuttgart? Diese Frage wird derzeit intensiv diskutiert. Um die Stickoxid- und Feinstaub-Werte zu senken, steht für uns Grüne im Mittelpunkt, umweltfreundliche Mobilität voranzubringen. Jetzt hat sich die grün-schwarze Koalition auf ein Maßnahmenpaket zur Luftreinhaltung geeinigt. Dazu erklären die Grünen-Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand:

Mehr....

480.000 Euro für Radweg zwischen Leonberg und Ditzingen. Rösler: „Grün-Schwarz investiert in Infrastruktur damit Fahrrad fahren attraktiver wird“   

„Der Ausbau des Radnetzes geht voran. Ich freue mich, dass das Land für den Aus- und Neubau von 2,3 Kilometern Radweg zwischen Leonberg und Ditzingen 480.000 Euro bereitstellt“, so der Landtagsabgeordnete Dr. Markus Rösler (Bündnis 90/Die Grünen).
 
Die vorgestellten Bauprogramme des Landes für Radwege an Landes- und Bundesstraßen sehen im Jahr 2018 an Landesstraßen insgesamt 28 verschiedene Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen von 16 Millionen Euro und einer Gesamtlänge von rund 35 Kilometern vor. An Bundesstraßen ist es geplant, 21 Vorhaben in Höhe von insgesamt rund 12 Millionen Euro und einer Gesamtlänge von rund 31 Kilometern neu zu beginnen. Im Wahlkreis Vaihingen/Enz profitiert die Verbindung zwischen Leonberg und Ditzingen.
 
„Mit dem Neu- und Ausbau dieser Radwege verbessert sich die Infrastruktur und der Umstieg aufs Fahrrad wird attraktiver“, betont Rösler. „Klar ist: Wenn wir wollen, dass die Menschen mehr radeln, brauchen wir ein möglichst lückenloses Netz gut ausgebauter Strecken, auf denen man mit dem Fahrrad oder Pedelec schnell und sicher unterwegs sein kann“, erklärt der Abgeordnete aus Vaihingen/Enz.
 
Im Rahmen des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes - kurz LGVFG - fördert Baden-Württemberg außerdem die kommunale Rad- und Verkehrsinfrastruktur. Im Programm für 2018 bis 2022 werden 93 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen in Höhe von 46 Millionen Euro neu aufgenommen. Für die Umsetzung im Jahr 2018 sind fast 20 Millionen Euro eingeplant.
 
„Unser Ziel ist es, dass sich das Fahrrad als vollwertiges Verkehrsmittel und attraktive Alternative etabliert, beispielsweise auch für den Weg zum Arbeitsplatz. Das Pendeln mit dem Rad erzeugt keine Emissionen, nebenbei hält die Bewegung an der frischen Luft fit und macht Freude.“