HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN GRÜNEN IN DITZINGEN


Danke an unsere Wählerinnen und Wähler!

 

Die Kommunalwahl 2019 ist ausgezählt: Wir haben im Ditzinger Gemeinderat einen fünften Sitz gewonnen und sind künftig drittstärkste Fraktion. In Schöckingen hat sich die Rot-Grüne Liste zwei Sitze im Ortschaftsrat gesichert.

Doppelten Anlass zur Freude liefert für uns die deutliche Steigerung auf grüne 20,46 Prozent (2014: 14%) bei gleichzeitig höherer Wahlbeteiligung (61,6 gegenüber 53,5%).   Was bedeutet das? Erstens, mehr Menschen in Ditzingen finden Kommunalpolitik wichtig. Zweitens, mehr Menschen unterstützen auch unsere politische Arbeit – in Ditzingen wie überall ist ein regelrechter Stimmungswandel zu spüren. Für dieses Vertrauen bedanken wir uns bei allen unseren Wählerinnen und Wählern herzlich!  
Wir verstehen dieses starke Ergebnis vor allem als Auftrag, uns energisch für ein grüneres Ditzingen einzusetzen: für Klima- und Umweltschutz, für umweltfreundliche Mobilität, für ökologischen und zukunftsfähigen Städtebau, um nur drei wichtige Punkte zu nennen. Wir freuen uns sehr darauf und berichten weiter!

Unser Flyer zur Kommunalwahl 2019 (PDF)

Amtliche Wahlergebnisse für Ditzingen

 


Die nächsten Termine

 

Fraktionssitzungen:

Die Fraktionssitzungen finden jeweils dienstags im Mittelpunkt bei der Stadtbibliothek statt. Beginn um 19:00 Uhr mit dem öffentlichen Teil. Im Anschluss (gegen 20:00 Uhr) besprechen wir nichtöffentliche Sitzungsvorlagen (nur in der Fraktion).

Der nächste Termin:  Di., 09.07.2019

Wir freuen uns sehr über interessierte Besucherinnen und Besucher! Bitte vorher kurz anmelden per Mail an vorstand@gruene-ditzingen.de.



Nationalpark Schwarzwald erleben und genießen

 

Dr. Markus Rösler MdL lädt interessierte Bürger*innen ein zu einer geführten Exkursion in den Nationalpark Schwarzwald am Sonntag, 21. Juli 2019.   
Mehr....


Dr. Markus Rösler: Radwege in Vaihingen/ Enz und Ditzingen werden angegangen

"Was lange währt, wird endlich gut: Der Bau des Radweges auf der Vaihinger WEG-Trasse ist im landesweiten Bauprogramm 2019-2023 enthalten", teilt der grüne Landtagsabgeordnete Dr. Markus Rösler aus Vaihingen mit. Rösler hatte sich beim Verkehrsministerium immer wieder für eine Realisierung und Förderung dieser Radwegtrasse eingesetzt. Auch der 2,3 km lange Aus- und Neubau des Radwegs Leonberg-Ditzingen an der B295 ist jetzt in der landesweiten Planung abgesichert. 

Grundlage hierfür ist das ​kommunale Rad- und Fußverkehrsinfrastrukturprogramm im Rahmen des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (LGVFG), das am 21.03.2019 öffentlich vorgestellt wurde.   

Im neuen Programm 2019 bis 2023 wurden 124 Projekte mit einem Gesamtzuwendungsvolumen in Höhe von 30 Millionen Euro neu aufgenommen. „Der Ausbau des Radnetzes geht voran. Baden-Württemberg gilt mittlerweile als Vorbild bei der Radverkehrsförderung. Und mit den beiden neuen Radwegen verbessert sich die Radwege-Infrastruktur in Vaihingen und Ditzingen deutlich“, betont Rösler, selbst begeisterter Radfahrer. „Radfahren ist Klimaschutz. Klar ist: Wenn wir wollen, dass die Menschen mehr radeln, brauchen wir ein möglichst lückenloses Netz gut ausgebauter Wege. Unser Ziel ist es, dass auch der Weg zum Arbeitsplatz immer mehr mit dem Rad zurückgelegt wird. Pendeln mit dem Rad soll schnell und sicher sein.    Mit der massiv zunehmenden Anzahl von Pedelecs und E-Bikes gibt es auch immer mehr Arbeitnehmer, die Strecken über 10 oder 20 Kilometer zur Arbeitsstätte zurücklegen. Das Auto verliert an Bedeutung, wie kürzlich auch in Schwieberdingen bei Bosch deutlich wurde: „Wenn bei einem Unternehmen wie bei Bosch in Schwieberdingen schon über 200 indische Computer-Spezialisten arbeiten, von denen kaum einer ein eigens Auto besitzt, wird deutlich, wohin auch in großen Unternehmen der Weg führt: in eine Mobilität mit mehr ÖPNV und mehr Radverkehr", so Rösler.



Kretschmann und Strobl zeigen sich zuversichtlich, weitere flächendeckende Fahrverbote vermeiden zu können

Der P+R-Parkplatz in Weilimdorf darf nun von Euro-4 Dieseln angefahren werden!



Moderne Mobilität für saubere Luft

11. Juli 2018

Was tun für saubere Luft in Stuttgart? Diese Frage wird derzeit intensiv diskutiert. Um die Stickoxid- und Feinstaub-Werte zu senken, steht für uns Grüne im Mittelpunkt, umweltfreundliche Mobilität voranzubringen. Jetzt hat sich die grün-schwarze Koalition auf ein Maßnahmenpaket zur Luftreinhaltung geeinigt. Dazu erklären die Grünen-Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand:

Mehr....


480.000 Euro für Radweg zwischen Leonberg und Ditzingen. Rösler: „Grün-Schwarz investiert in Infrastruktur damit Fahrrad fahren attraktiver wird“   

„Der Ausbau des Radnetzes geht voran. Ich freue mich, dass das Land für den Aus- und Neubau von 2,3 Kilometern Radweg zwischen Leonberg und Ditzingen 480.000 Euro bereitstellt“, so der Landtagsabgeordnete Dr. Markus Rösler (Bündnis 90/Die Grünen).
 
Die vorgestellten Bauprogramme des Landes für Radwege an Landes- und Bundesstraßen sehen im Jahr 2018 an Landesstraßen insgesamt 28 verschiedene Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen von 16 Millionen Euro und einer Gesamtlänge von rund 35 Kilometern vor. An Bundesstraßen ist es geplant, 21 Vorhaben in Höhe von insgesamt rund 12 Millionen Euro und einer Gesamtlänge von rund 31 Kilometern neu zu beginnen. Im Wahlkreis Vaihingen/Enz profitiert die Verbindung zwischen Leonberg und Ditzingen.
 
„Mit dem Neu- und Ausbau dieser Radwege verbessert sich die Infrastruktur und der Umstieg aufs Fahrrad wird attraktiver“, betont Rösler. „Klar ist: Wenn wir wollen, dass die Menschen mehr radeln, brauchen wir ein möglichst lückenloses Netz gut ausgebauter Strecken, auf denen man mit dem Fahrrad oder Pedelec schnell und sicher unterwegs sein kann“, erklärt der Abgeordnete aus Vaihingen/Enz.
 
Im Rahmen des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes - kurz LGVFG - fördert Baden-Württemberg außerdem die kommunale Rad- und Verkehrsinfrastruktur. Im Programm für 2018 bis 2022 werden 93 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen in Höhe von 46 Millionen Euro neu aufgenommen. Für die Umsetzung im Jahr 2018 sind fast 20 Millionen Euro eingeplant.
 
„Unser Ziel ist es, dass sich das Fahrrad als vollwertiges Verkehrsmittel und attraktive Alternative etabliert, beispielsweise auch für den Weg zum Arbeitsplatz. Das Pendeln mit dem Rad erzeugt keine Emissionen, nebenbei hält die Bewegung an der frischen Luft fit und macht Freude.“


Ditzinger Grüne mit neuem Vorstand

 

Die Ditzinger Grünen haben am 18. 01. 2017 ein neues Sprecher-Team für ihren Ortsverband gewählt. Kreis- und Stadträtin Doris Renninger bedankte sich zunächst bei ihrer Vorstandskollegin Barbara Klingler, die das Amt aus persönlichen Gründen abgibt. Bei der Projektarbeit möchte sich die langjährige Aktive jedoch weiterhin engagieren.

Neu im Vorstand ist Andreas Birkefeld aus Heimerdingen, der sich unter anderem für Technik- und Umweltthemen engagiert. Im Amt bestätigt sind die Gründungsmitglieder Doris Renninger und Ulrich Steller. Für 2017 plant das Team des Ortsverbands zahlreiche politische und kulturelle Angebote, darunter bewährte Formate ebenso wie neue Akzente. Als eine der nächsten Veranstaltungen steht wieder ein Filmabend in Zusammenarbeit mit dem Ludwigsburger Filmfestival Naturvision auf dem Programm. Termin ist der 27. April – mehr dazu demnächst hier auf der grünen Website.

27. 01. 2017, Ulrich Steller